Fit For Politics: Rassismuskritische Haltung entwickeln und ausüben

Ob im Alltag oder in der (beruflichen) Praxis

Beschreibung

Rassismus und Diskriminierung ist für viele Menschen in Deutschland eine alltägliche Lebensrealität, die starken Einfluss auf die psychische und soziale Entwicklung haben kann. Damit marginalisierte Positionen gestärkt werden können, gilt es stets die eigene gesellschaftliche Position zu reflektieren und die eigene Arbeit so zu gestalten, dass die Herstellung von Chancengleichheit, die Sicherstellung von dem Recht auf Teilhabe und der Schutz vor Diskriminierung gewährleistet sind.

In diesem Workshop erarbeiten wir eine Definition von Rassismus und setzen uns zunächst grundsätzlich damit auseinander, welche Wirkungsweisen und Funktionen Rassismus beinhaltet.  Was ist eigentlich Rassismus und wie kann eine Reflexion darüber im Kontext der eigenen Praxis gelingen? Wie können wir lernen, Rassismus als solchen zu erkennen und zu benennen? Welche Rolle spielt Sprache und „was darf man überhaupt noch sagen“? Wie kann eine vorurteilsbewusste Praxis im Sinne der von Rassismus betroffenen Adressat*innen umgesetzt werden?

Der Workshop bietet interaktive sowie selbstreflexive Übungen, Methoden der politischen Bildungsarbeit und eine theoretische Einführung in das Themenfeld. Es besteht die Option eines Safer Space für von Rassismus betroffene Menschen. Wir bitten die Teilnehmer*innen, bei Bedarf nach einem Safer Space dies bei der Anmeldung zum Workshop anzugeben.

Preis Ermäßigt+ nur per E-Mail-Anfrage (info@slu-boell.de)

Kommende Termine

Termin:
17.09.2022, 10:00 - 16:00 Uhr
18.09.2022, 10:00 - 16:00 Uhr
Ort:
Zoom Video Communications
Trainer:
Golschan Ahmad Haschemi
Joanna Mechnich
Moderation:
Anne Bonfert
Preise:
Normalpreis / Institutionen: 50,00 EUR inkl. 0% MwSt.
Ermäßigt: 35,00 EUR inkl. 0% MwSt.
Ermäßigt + (bis 20 Jahre und Empfänger*innen von Sozialleistungen): 5,00 EUR inkl. 0% MwSt.
Buchbar bis:
03.09.2022

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.